Aufwärmübungen

Wie bei anderen Sportarten auch, ist das Aufwärmen des Körpers für das Handstand Training wichtig. Besonders wenn man gerade erst anfängt den Handstand zu lernen und der Körper noch nicht an die Belastungen gewöhnt ist, sollte großen Wert auf ein gutes Warm-Up gelegt werden.

Anders als bei klassischen Sportarten, wird beim Handstand der Körper auf völlig neue Art und Weise beansprucht. Die Arme kommen erstmalig zum Einsatz und sollen auf einmal das ganze Körpergewicht tragen. Und das am besten direkt in einer voller Motivation getragener langen Trainingseinheit. Das ist Risikotechnisch ungefähr so, als würde man einen Fahrschüler in ein Auto setzen und auf eine 16 Stunden Fahrt schicken.

Gerade wer am Anfang steht, sollte nichts überstürzen und von ungewöhnlich langen Trainingseinheiten absehen. Der Körper muss sich erst langsam an die neue Belastung durch das Stehen über Kopf im Handstand gewöhnen.

Dementsprechend ist auch das Aufwärmen ein entscheidender Punkt. In der folgenden Tabelle findest du die wichtigsten Aufwärmübungen mit weiterführenden Links. Schau das du dich konsequent vor dem Üben warm machst und deinen Körper gar nicht erst in die Verlegenheit bringst Probleme auszubilden.

Diese Körperteile solltest du aufwärmen

Auf die in der folgenden Tabelle aufgeführten Körperteile solltest du besonders Acht geben und diese unbedingt gut aufwärmen um Verletzungen vorzubeugen.

KörperteilErklärung
Handgelenke
Das schwächste Körperteil beim Handstand
Die Handgelenke sind der schwächste Part des Körpers beim Handstand. Das liegt ganz einfach daran, dass unsere Handgelenke nicht darauf ausgelegt sind das ganze Körpergewicht zu tragen. Auch der Neigungswinkel von etwa 90 Grad entspricht nicht der natürlichen Haltung, besonders nicht unter Last. Entsprechend ist unser Handgelenk besonders empfindlich und eine der häufigsten Problemzonen beim Handstand.
Ein gutes und konsequentes Aufwärmen und Trainieren der Handgelenke, verhindert Probleme und Verletzungen.

Beitrag zum Aufwärmen der Handgelenke
Schultern
Komplex & kompliziert und nicht zu unterschätzen
Die Schulter findet nur selten Beachtung in der Gesellschaft. Um genau zu sein fast immer nur dann, wenn sie Probleme bereitet. Dafür hat man dann aber auf lange Sicht seine Freude mit diesem komplexen Gelenk. Denn hat sich erst einmal ein Problem in der Schulter eingeschlichen, ist es ein weiter Weg dieses wieder in den Griff zu bekommen.

Die Schulter ist das komplexeste Gelenk im Körper. Mit zahlreichen Muskeln die verschiedene Bewegungs- oder Steuerungsfunktionen übernehmen, führ eine Dysbalance eines dieser Muskeln zu nervigen Problemen. Ein gutes Aufwärmtraining der Schulter ist ein Muss.

Beitrag zum Aufwärmen der Schultern
Ellenbogen
Gern vergessene Gelenke die viel Druck abbekommen
Hier findest du eine Sammlung an Übungen zum Aufwärmen der Ellbogen.
Finger
Sie bekommen viel Druck ab
Hier findest du alle Aufwärmübungen für die Finger

Da das Aufwärmen und der Kraftaubau nur schwer voneinander zu trennen sind, solltest du dir die Übungen zum Krafttraining ebenfalls anschauen. Viele davon kannst du auch zum Aufwärmen nutzen.

Warm ins Training – wärm dich gut auf

Ein bewusstes und gezieltes Aufwärmen vor dem Handstandtraining ist wichtig um die empfindlichen Handgelenke zu schützen und die Schultern zu stabilisieren. Wenn du Handgelenke und Schultern warm hast, bist du schon gut eingestellt. Dennoch ist es ratsam, einige weitere Übungen zu machen um auch den restlichen Körper aufzuwärmen und aufzubauen.

Ein paar Handstände sind in der Regel kein Problem mit aufgewärmten Handgelenken und Schultern. Für ein komplexes und intensives Handstand Training, empfehlen wir aber ein paar zusätzliche Übungen und Vorbereitungen. Denn die Belastung für den Körper ist nicht zu unterschätzen.

Dehnen nicht vergessen

Neben dem ganzen Trainieren ist es nie verkehrt, auch das Dehnen ein bisschen im Blick zu halten. Ein gedehnter Körper bleibt geschmeidig und hilft bei der Ausführung vieler Bewegungsformen. Spätestens wenn es um die gezogenen Handsände (wie den Schweizer Handstand) geht, hängt von deiner Dehnung die halbe Bewegung ab.

Hier findest du zahlreiche Dehnübungen, die dich bereits auf komplexere Handstandprojekte vorbereiten und für eine grundlegende Flexibilität deines Körpers sorgen.

 

Beiträge zum Aufwärmen für den Handstand

Tischbouldern als Kletter Alternative

Wer einen wirklich stabilen Tisch zuhause hat, der hat das perfekte Trainingsgerät immer vor Ort. Denn ein Tisch lässt dich perfekt zum „zuhause Bouldern“ verwenden. Noch nie vom Tischbouldern gehört? Dann wird es allerhöchste Zeit. Denn beim Tischbouldern brauchst du eine gute Mischung aus Kraft, Technik und Koordination. Rein mit Kraft geht hier nicht viel, nur mit guter Technik ebenfalls nicht. Bei den ersten Versuchen hängt man manchmal da und

Aufwärmen in 7 Minuten

Ein ordentliches Aufwärm-Training, das dich ins Schwitzen bringt und dem ganzen Körper gut einheizt. Sieben abwechslungsreiche Übungen sorgen dafür, dass der ganze Körper warm wird und alle Körperteile benutzt werden. Und auch die Pumpe wird in Gang gebracht (Puls nach oben). Also eine schöne Mischung, die der Calisthenics Profi CHRIS HERIA hier im Video zeigt. Interessiert an Calisthenics? Dann empfehlen wir dir das folgende Buch: Achtung: Die erste Übung ist

Warmup vor dem Handstand

Das Aufwärmen vor jedem Training ist Grundlage. Beim Handstand ist eine gute Vorbereitung ganz besonders wichtig. Denn wir belasten Körperteile, die eigentlich für diese Belastung nicht ausgelegt sind. Handgelenke, Ellbogen und Schultern müssen unbedingt vorbereitet werden. Wer den Handstand trainiert, sollte außerdem auf eine gute Grundkraft achten. Warum? Muskulatur schützt die Gelenke und beugt so Verletzungen vor. Wer also gerade am Anfang seines Handstandtrainings ist, der soltle mehr Zeit mit

Yoga Session für Beine und Dehnung

Auf der Suche nach einem anspruchsvollen Yoga Flow für die Oberschenkel und die Beine? Dann ist dieses Video von Boho Beautiful genau das Richtige. Uns haben die Beine nach diesem 20 minütigen Video ordentlich gebrannt. Und am Ende gibt es dankenswerter Weise noch eine kleine Einheit zum Ausruhen und Entspannen. Uns begeistern die (englischsprachigen Videos) von Boho Beautiful immer wieder aufs Neue. Tolle Landschaften, qualitativ hochwertige Aufnahmen und was am

Yoga Workout für den ganzen Körper

Wenn du nach einer guten und anspruchsvollen Yoga Routine suchst, dann schau dir dieses Video einmal genauer an. Falls dir das Training hier gefällt, findest du eine Reihe weiterer Workouts auf unserer Seite bzw. von Boho Beautiful. Falls du noch auf der Suche nach einem Handstand Trainingsplan bist, dann schau dir doch einmal unsere Trainingspläne für alle Level an.

Aufwärmübung für den Handstand

Die folgende Handstand-Übung ist super einfach und schnell gemacht, hat aber schon sehr viel mit dem Handstand selbst zu tun. Denn bei dieser Übung schwingst du dich schon in den Handstand. Anders als beim richtigen Handstand, versuchst du bei dieser Übung aber NICHT im Handstand zu bleiben. Im Gegenteil. Du schwingst Stück für Stück mehr in die Handstandposition, gehst aber sofort wieder zurück auf die Füße. Durch die nur kurze

Aufwärmen der Finger für das Handstandtraining

Die Finger sind essenziell für den Handstand. Denn sie halten ziemlich viel Gewicht wenn es um das Balancieren geht. Je besser dein Handstand ist, desto weniger müssen sie arbeiten. Aber um an den Punkt zu gelangen, verlangst du deinen Fingern einiges ab. Daher solltest du deine Finger gut trainieren und auch aufwärmen. Aufwärmübungen für die Finger Die Finger wie auch die Handgelenke vor dem Training gut aufzuwärmen (siehe auch Aufwärmübungen)

Ellbogen aufwärmen um Problemen vorzubeugen

Wer den Handstand trainiert, der bringt viel Kraft und Druck auf die Ellbogen. Das auch die Ellbogen vernünftig mobilisiert werden müssen, wird gerne vergessen. Das wird einem leider immer erst dann bewusst, wenn Probleme in den Armen auftreten. Dann wird das schnell zum nervigen und lang anhaltendem Problem. Und das Training steht erst einmal Still. Vor jedem Handstandtraining steht entsprechend ein gutes Aufwärmtraining. Zudem sollten alle Handstandbegeisterten regelmäßig an einer

Aufwärmen der Schultern für den Handstand

Die Schulter ist ein super komplexes Gelenk. Daher ist es äußerst wichtig, dass die Schulter vor dem Handstandtraining gut aufgewärmt wird. In diesem Beitrag haben wir viele wichtige Themen zur Schulter für dich zusammengestellt. Wenn du also auf der Suche nach Aufwärmübungen für das Handstandtraining bist, dann ließ einfach diesen Artikel weiter. Und wenn du eine Buchempfehlung brauchst, dann schau dir das Buch Stretching-Bibel: Die besten Übungen doch einmal genauer

Handgelenk aufwärmen für den Handstand

Die Handgelenke sind etwas wunderbares! Nicht nur das sie uns den Handstand ermöglichen (das ist natürlich toll). Aber viel wichtiger noch: Die Handgelenke sind in eigentlich alle Bewegungen der Hände verwickelt. Dadurch verdienen sie besondere Aufmerksamkeit für das Handstandtraining. Wie häufig wir unsere Handgelenke eigentlich benutzen merken wir leider immer erst dann, wenn wir schon Probleme mit den Handgelenken haben. Vor jedem Handstand Training solltest du daher unbedingt die Handgelenke