Stehen und nicht im Handstand laufen

Stehen und nicht im Handstand laufenStehen und nicht im Handstand laufen

Die große Kunst des Handstand ist das ruhige Stehen im Handstand. Laufen ist im Vergleich zum kontrollierten und unbewegten Stehen ein Kinderspiel. Wenn du also ernsthaft an einem richtig schönen Handstand arbeiten möchtest, dann wird es Zeit für eine Reihe an Trainings. In diesem Beitrag haben wir einige Informationen für dich zusammengestellt die das Stehen im Handstand behandeln.

Außerdem können wir dir das Buch Handstand lernen (Buch für Anfänger) empfehlen. In dem Buch sind verschiedene Techniken, Übungen und Co zusammengefasst die deinen Handstand weiter bringen.

Ich fange immer an im Handstand zu laufen

Wenn du immer wieder in das Laufen im Handstand verfällst, dann mach dir keine Sorgen. Gerade am Anfang passiert das recht schnell. Wenn du ins Laufen verfällst, dann geh einfach wieder zurück auf die Füße und starte neu in den Handstand.

Wenn du direkt nach dem Aufschwingen ins Laufen verfällst, dann gehst du mit zu viel Schwung in den Handstand. Reduzier deine Kraft ein wenig und versuche ganz gezielt in den Handstand zu schwingen, nicht zu viel und nicht zu wenig Kraft. Ziel ist es genau so anzukommen, dass du ruhig stehen kannst. Am Anfang schwierig und viel Arbeit. Mit der Zeit und mit besserer Technik aber immer leichter. Zu diesem Thema können wir dir übrigens noch den gehockten Handstand Start empfehlen. Dabei gehst du mit mehr Kraft und weniger Schwung in den Handstand. Und dadurch wird der Aufgang in den Handstand sehr viel ruhiger.

Techniktraining – sauber stehen im Handstand

Ohne saubere Technik kommst du nicht weit. Daher solltest du anfangen an deiner Handstandtechnik zu arbeiten. Denn ohne eine saubere Schultertechnik, deine Beinhaltung, Körperspannung usw. geht es nicht. Wirf am besten mal einen Blick in unsere ausführliche Sammlung zum Thema Handstandtechnik. Und such dir bestenfalls einen Trainingspartner. Denn zu zweit lässt sich Technik besser trainieren und vor allem korrigieren.

Krafttraining für den Handstand

Stehen und nicht im Handstand laufenStehen und nicht im Handstand laufen

Kraft beim Handstand hilft dir länger im Handstand zu stehen. Und Kraft schützt deine Gelenke vor Schäden. Daher ist eine gute Grundkraft für das regelmäßige Handstandtraining essenziell. Du solltest also regelmäßig zumindest ein wenig Krafttraining für den Handstand machen.

Außerdem können wir dir das Training mit Handstandbarren (rutschfest & geneigt)Stehen und nicht im Handstand laufen sehr ans Herz legen. Diese schonen deine Handgelenke und beugen damit störenden Verletzungen vor. Du kannst also intensiver trainieren als normal. Und die Barren lassen sich auch großartig für Liegestütz und ähnliche Calisthenics Übungen einsetzen.

Dehnübungen

Und auch ohne eine gute Grunddehnung sowie eine Dehnung vor jedem Handstandtraining ist super wichtig. Denn mit guter Dehnung schützt du deinen Körper vor Schäden. Besonders die Handgelenke sind anfällig für Probleme. Leg dir also am besten eine Dehn-Routine für jedes Handstand-Training zu.

Handstand Trainingspläne

In unseren Handstand-Trainingsplänen findest du übrigens immer eine gute Mischung aus allen Bereichen. Also Aufwärmen, Dehnen, Kraft und Technik. Und wenn du das nächste Mal anfängst unkontrolliert im Handstand zu laufen, dann wieder zurück auf die Füße und von Vorne anfangen.